Tunesische Literatur

Zeige 1 bis 9 (von insgesamt 9 Artikeln) Seiten:  1 
Tunesische Märchen

Tunesische Märchen

Bereits 1893 verzauberte Hans Stumme mit seinen „Tunesischen Märchen“ die deutsche Leserschaft. Und welche Erzählung könnte die Geschichte, die Traditionen, das Lebensgefühl, die Hoffnungen und das Zusammenleben eines Volkes fantasievoller und spannen-der darstellen als ein Märchen?
Doch nicht nur Unterschiede, sondern vor allem Gemeinsamkeiten zu Grimm und Co. begegnen uns in dieser, jetzt behutsam modernisierten und an unser Sprachgefühl herangeführten Sammlung: Das Aschenputtel heißt Prinz Ali und muss nicht Linsen aus der Asche, sondern Bohnen, Kichererbsen und Getreide auseinanderlesen. Abu Nowas erlebt wie sein europäisches Pendant Till Eulenspiegel viele lustige Abenteuer, und die eine oder andere schöne Prinzessin wird natürlich auch errettet.
Lassen Sie sich entführen in den Orient und treffen Sie auf wagemutige Helden, verblüffende Zauberer, Menschenfresser, gewitzte Beduinenmütter und vieles mehr.

10,00 EUR

( inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten )

Lieferzeit: 3-4 Tage

1 x 'Tunesische Märchen' bestellen Details

Und es sprach Abu Hurairata ...

Und es sprach Abu Hurairata ...

"Abu Hurairata stellt eine Gefahr dar für deine Zufriedenheit und Gelassenheit. Erbarmungslos setzt er dich einem Verhör aus, fragt nach dem Sinn deiner Existenz, und seine Fragen sind konsequent und ohne Mitleid, denn sie berühren die Grundpfeiler des Lebens. Sie handeln von der Geburt, dem Tod, der Religion, der Politik und der Liebe. Dadurch, gleichgültig woran du glaubst, zwingt er dich dazu, dein etabliertes Verständnis von deiner eigenen Existenz zu überprüfen. Er lädt dich dazu ein, dein Verhältnis zu dir selbst und zur Gesellschaft, zu Gott und zum Universum auf seine Festigkeit hin zu untersuchen. Dabei geht es ihm nicht darum, dich von seiner eigenen Sicht zu überzeugen, sondern darum, dich zu dir selbst zurückzuführen, in der Hoffnung, dass du vielleicht dein eigenes Schicksal ganz bewusst in die Hand nimmst, damit du dein Menschsein erlangst und voll erlebst." Taoufik  Baccar

Mahmoud Messadi
Und es sprach Abu Hurairata ...
Aus dem Arabischen von Sahbi Thabet
S. 128
ISBN 978-3-940075-23-9 [D] 9,90 €

Mahmoud Messadi, tunesischer Schriftsteller (1911 – 2004), gilt heute in der arabischen Welt, besonders in den Maghreb-Ländern, als einer der originellsten Darsteller und Forscher der menschlichen Seele. Somit wird er nicht nur als Begründer einer neu¬artigen Richtung angesehen, sondern er gehört auch zu den wenigen modernen Autoren des 20. Jahrhunderts, denen es gelungen ist, das orientalisch-arabische Gemüt samt seiner Größe und seinen Widersprüchen dichterisch-entlarvend darzustellen.

9,90 EUR

( inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten )

Lieferzeit: 3-4 Tage

1 x 'Und es sprach Abu Hurairata ...' bestellen Details

Der Staudamm

Der Staudamm

Der tunesische Schriftsteller Mahmoud Messadi  (*Tazarka, 1911 – †Carthage, 2004) gilt in der arabischen Welt als Begründer einer einzigartigen literarischen Schule und gehört zu den wenigen modernen Autoren des 20. Jahrhunderts, denen es gelungen ist, die orientalisch-arabische Seele samt ihrer Größe und ihren Widersprüchen künstlerisch-entlarvend darzustellen.

Messadi absolvierte das Collège Sadiki in Tunis und studierte an der Sorbonne in Paris arabische Sprache und Literatur. Nach der Erlangung der Unabhängigkeit Tunesiens (1956) war er Bildungsminister  (1958 – 1968), dann Kulturminister (1973 – 1976). Auf ihn geht die Modernisierung des tunesischen Bildungssystems und die Gründung der tunesischen Universität zurück. Seine bekanntesten Werke: Der Staudamm; Also sprach Abu Hurairata; Die Genese des Vergessens; Die Verankerung des Seins. Von ihm liegen Der Staudamm und Die Genese des Vergessens in deutscher Übersetzung vor.

"Das Experiment Ghailans stellt, meines Erachtens, keineswegs eine nichtige Lebenserfahrung dar, die sich in Absurdes verkehrt. Auch sind seine Anstrengungen nicht die eines Lebenden, dessen Bemühungen bar jeglicher Weisheit und Finalität bleiben. Wozu ich eigentlich Ghailan und Maimuna bringen wollte ist, dass sie dieses besondere Verständnis – das ich als orientalisch-islamisch ansehen möchte – mit ihrem Blut, ihrem Fleisch und ihrer Tragik verkörpern, dieses Verständnis vom Wesen des Menschen, von seinem Rang, seiner Fähigkeit und von seiner Ehre, Mensch zu sein. Die Tragik, die Ghailan mit seinem Leben und seinem Tun darstellt, ist nicht die Tragik Sisyphos’, sondern die des Lebenden, wenn ihn das Leben zum Leben verurteilt." Mahmoud Messadi

    
Der Staudamm
Übersetzt von Sahbi Thabet
ISBN: 978-3-940075-06-2 [D]
108 S. - 20,5 x 13,5 cm
Erscheinungsdatum: 1. Aufl. 10.10.2007

9,90 EUR

( inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten )

Lieferzeit: 3-4 Tage

1 x 'Der Staudamm' bestellen Details

Das Gebet der Vögel. Vom Nil zum Neckar

Das Gebet der Vögel. Vom Nil zum Neckar

Abdeljalil Daikhi
Das Gebet der Vögel
Vom Nil zum Neckar

Roman

„Das Gebet der Vögel“ präsentiert einen Zugvogel, der aus Eritrea über den Sudan nach Deutschland kam, aber im Gegensatz zu seinen zoologischen Verwandten nicht hin- und herfliegen kann, denn er kam als Asylant. Die Vogelperspektive eröffnet eine vollkommen neue Sicht auf einen Alltag, der in der jeweiligen Welt als ganz normal wahrgenommen wird. Der in Deutschland lebende tunesische Autor Abdeljalil Daikhi schlüpft in die Rolle eines schwarzen Asylanten und hält seinen Lesern einen Spiegel vor die Augen, der in zweierlei Hinsicht scharfe Bilder zeichnet: scharf dank einer minutiösen Beobachtungsgabe und scharf aufgrund schonungsloser Kritik. Sprachlich werden alle denkbaren Register gezogen, von poetischen Schilderungen bis hin zu sarkastischen, ja zynischen Reflexionen, oftmals entschärft durch einen humorvollen Unterton. Vielfältige Episoden und provokative Ideen bieten neue, berührende, stellenweise überzogene, aber auch vergnügliche Einsichten in die Zerrissenheit einer oberflächlich heilen Welt.

11,95 EUR

( inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten )

Lieferzeit: 3-4 Tage

1 x 'Das Gebet der Vögel. Vom Nil zum Neckar' bestellen Details

Humanismus und Interkulturalität

Humanismus und Interkulturalität

Nach dem angekündigten „Tod des Menschen“ durch den Strukturalismus im vorigen Jahrhundert und im Zuge der neuen Entwicklung in Bereichen der Genforschung und Biotechnologie, stellt sich nun die Frage nach der Sinnhaftigkeit bestimmter Wertvorstellungen und Normen, die als universal gelten. Zu diesen Normen gehören Begriffe wie Humanismus, Menschenrechte und Menschenwürde, die bisher zu den Grundsätzen internationalen Rechts zählen, jedoch in manchen Ländern der Welt nicht mehr beachtet werden. Ausgehend von der geschichtsphilosophischen Analyse solcher Begriffe wird hier der Versuch unternommen, der Frage nachzugehen, inwieweit eine Geltung dieser Normen unter den veränderten Bedingungen noch möglich ist und wie diese Normen inter- und transkulturell aufgefasst und interpretiert werden können.

 

 

14,90 EUR

( inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten )

Lieferzeit: 3-4 Tage

1 x 'Humanismus und Interkulturalität' bestellen Details

Die Genese des Vergessens

Die Genese des Vergessens

Die Genese des Vergessens
Mahmoud Messadi

Der tunesische Schriftsteller Mahmoud Messadi (*Tazarka, 1911 – †Carthage, 2004) gilt in der arabischen Welt als Begründer einer einzigartigen literarischen Schule und gehört zu den wenigen modernen Autoren des 20. Jahrhunderts, denen es gelungen ist, die orientalisch-arabische Seele samt ihrer Größe und ihren Widersprüchen künstlerisch-entlarvend darzustellen.

Die Genese des Vergessens
Mahmoud Messadi
Aus d. Arab. v. Thabet, Sahbi
Mit einem Nachwort von Dorothee Glück
ISBN 978-3-940075-12-3
Preis: 8,90 €

8,90 EUR

( inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten )

Lieferzeit: 3-4 Tage

1 x 'Die Genese des Vergessens' bestellen Details

Tunesische Märchen (eBook_PDF)

Tunesische Märchen (eBook_PDF)

Bereits 1893 verzauberte Hans Stumme mit seinen „Tunesischen Märchen“ die deutsche Leserschaft. Und welche Erzählung könnte die Geschichte, die Traditionen, das Lebensgefühl, die Hoffnungen und das Zusammenleben eines Volkes fantasievoller und spannender darstellen als ein Märchen?
Doch nicht nur Unterschiede, sondern vor allem Gemeinsamkeiten zu Grimm und Co. begegnen uns in dieser, jetzt behutsam modernisierten und an unser Sprachgefühl herangeführten Sammlung: Das Aschenputtel heißt Prinz Ali und muss nicht Linsen aus der Asche, sondern Bohnen, Kichererbsen und Getreide auseinanderlesen. Abu Nowas erlebt wie sein europäisches Pendant Till Eulenspiegel viele lustige Abenteuer, und die eine oder andere schöne Prinzessin wird natürlich auch errettet.
Lassen Sie sich entführen in den Orient und treffen Sie auf wagemutige Helden, verblüffende Zauberer, Menschenfresser, gewitzte Beduinenmütter und vieles mehr.

 

Hans Stumme
Tunesische Märchen
überarbeitet von Nicole Brühl
illustriert von Franziska Schrörs
ISBN 978-3-940075-81-9 [D] 7,90 €

7,90 EUR

( inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten )

Lieferzeit: Download sofort nach Geldeingang

1 x 'Tunesische Märchen (eBook_PDF)' bestellen Details

Aus Imrans Tagen und andere Betrachtungen. Der Reisende, Sindbad

Aus Imrans Tagen und andere Betrachtungen. Der Reisende, Sindbad

Mahmoud Messadi
Aus Imrans Tagen und andere Betrachtungen
Der Reisende, Sindbad und die Läuterung

Er sagte: „Ich möchte bis in die Tiefen dringen.“ Er hielt eine Weile inne, danach stand er auf und ging eine Weile. „In die Tiefen der Erde oder der Meere?“, fragte er noch.

Als sei er ein Rad, das sich im Wind der Gedanken dreht. Er sagte: „Ich möchte bis in die Tiefen des Geheimnisses tauchen und es ergründen.“

Imran und Dania:
Zwei Gestalten im Entstehen, von denen ich nicht weiß, ob sie den Stoff für eine Erzählung oder einen Roman abgeben werden, oder ob aus ihnen nichts wird ...

Mahmoud Messadi
Der tunesische Schriftsteller Mahmoud Messadi gilt in der arabischen Welt als Begründer einer einzigartigen literarischen Schule und gehört zu den wenigen modernen Autoren des 20. Jahrhunderts, denen es gelungen ist, die orientalisch-arabische Seele samt ihrer Größe und ihren Widersprüchen künstlerisch-entlarvend darzustellen.

10,00 EUR

( inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten )

Lieferzeit: 3-4 Tage

1 x 'Aus Imrans Tagen und andere Betrachtungen. Der Reisende, Sindbad' bestellen Details

Das Feuer und die Ewigkeit

Das Feuer und die Ewigkeit

Das Feuer und die Ewigkeit
Eine dichterische Annäherung an Nietzsches Dionysus-Dithyramben
Mohamed Ben Salah
Übersetzt von Thabet, Sahbi

„Ich wurde der Dichter müde, der alten und der neuen: oberflächliche sind sie mir alle und seichte Meere.
Sie dachten nicht genug in die Tiefe: darum sank ihr Gefühl nicht bis zu den Gründen.
Etwas Wollust und etwas Langeweile: das ist noch ihr bestes Nachdenken gewesen.
Gespenster-Hauch und -Huschen gilt mir all ihr Harfen-Kling-Klang; was wußten sie bisher von der Inbrunst der Töne! –
Sie sind mir auch nicht reinlich genug: sie trüben alle ihr Gewässer, daß es tief scheine.“
                                                                                                                                          Nietzsche

ISBN: 978-3-940075-72-7 14,90 Eur[D]
140 Seiten
 

14,90 EUR

( inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten )

Lieferzeit: 2 Wochen

1 x 'Das Feuer und die Ewigkeit' bestellen Details

Zeige 1 bis 9 (von insgesamt 9 Artikeln) Seiten:  1 

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Bestseller

01. Tunesische Märchen (eBook_PDF)

7,90 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

02. Die Genese des Vergessens

8,90 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

03. Tunesische Märchen

10,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

04. Humanismus und Interkulturalität

14,90 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

05. Der Staudamm

9,90 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Kundengruppe


Kundengruppe: Gast

Währungen

Hersteller