Bewegliche Kulturen

24,90 

Eine kongruente Geschichte der Gabor in Siebenbürgen

Artikelnummer: 978-3-938533-41-3 Kategorie:

Beschreibung

Die Gabor aus Siebenbürgen gestalten ihr Leben in einer Weise, die in vielem dem ähnelt, was als gegenwärtige Herausforderung betrachtet wird: die moderne Mobilität auf der Suche nach Arbeit. Während damit aber häufig das Problem einer Entfremdung von Heimat und Familie einhergeht, gelingt es den Gabor, ihre kulturelle Identität zu bewahren, gerade weil diese Beweglichkeit einen wesentlichen Bestandteil ihrer Geschichte darstellt.

Das vorliegende Buch nähert sich diesem Phänomen sowohl aus soziologischer, ethnologischer und historischer Perspektive als auch aus der Sicht der Romani sprechenden Gabor selbst. So wird eine kongruente Geschichte dieser Kultur geschrieben sowie kleine Geschichten erzählt, die einen Einblick in die Vielgestaltigkeit dieses über Jahrhunderte gewachsenen Familienverbandes gewähren. Dabei untersucht der Autor die Bedeutung von Verwandtschaft, stellt Rituale des Konflikts und der Versöhnung zwischen Familien dar, erzählt von komplexen Heiratsregeln, religiöser Sinnsuche und Selbstbehauptungsstrategien bei den Gabor. Familiäre Erinnerungen werden mit auktorialen Beobachtungen verknüpft und lassen den Leser eintauchen in das Leben von Dachrinnenbauern, TrödelhändlerInnen und Kupferschmieden.

Zusätzliche Information

Autor/Herausgeber

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-938533-41-3

Auflage

1. Auflage, August 2012

Ausführung

Broschur

Seitenanzahl/Umfang

304 Seiten, mit Abbildungen/Tabellen

Verlag