Der Tod des Weltmeisters – Eine Radsportkarriere im Dritten Reich

19,95 

Kategorie:

Beschreibung

Eine dramatische Geschichte um den sportlichen und sozialen Aufstieg des Radrennfahrers Otto Pagler in den 1930er Jahren – packend verwoben mit dem unaufhaltsam sich ausbreiten­den Spinnennetz nationalsozialistischer Machtentfaltung.
Reales Vorbild ist der Kölner Bahnrennfahrer Albert Richter (1912-1940) – Weltmeister 1932 im Sprint der Amateure, als Berufsfahrer dann siebenfacher Deutscher Meister und zweifacher Vizeweltmeister –, der seinem jüdischen Manager die Treue hielt und der für seine Standhaf­tigkeit mit dem Leben bezahlte.
Ein tiefgründiger, vielschichtiger Roman, der die bis tief ins Private vordringend.

Zusätzliche Information

Autor/Herausgeber

Hinweis

mit einem Nachwort von Elmar Schenkel

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-931965-55-6

Auflage

1. Auflage, Mai 2015

Ausführung

Hardcover

Seitenanzahl/Umfang

448 Seiten

Verlag