Hoch geschätzt für ihre Perfektion, Feinheit und Eleganz – Barocke Kunst aus Ecuador

12,00 

Beschreibung

10.000 Kilometer von Mitteleuropa entfernt entwickelte sich Quito (Ecuador) zum wichtigsten Zentrum lateinamerikanischer Barockschnitzerei. Sakralfiguren in höchster Qualität entstanden in zumeist indigenen Werkstätten und wurden bis nach Europa exportiert. Die hier vorgestellte Sammlung barocker Kunst des Sammlers Dr. Dr. Eugen Klee, die sich im Museum Heylshof in Worms befindet, ist in ihrer Art einzig in Mitteleuropa. Sie gibt nicht nur einen Überblick über die koloniale (Kunst-)Geschichte des Landes, sondern sie kann auch den kreativen Widerstand der Indigenen zeigen, die voreuropäische Traditionen in neuem Gewand weiterführten.
Von Ilona Ripke meisterhaft fotografierte Aufnahmen illustrieren den Katalog von Claudia Kalka, die promovierte Ethnologin und Kunsthistorikerin ist.

Zusätzliche Information

Autor/Herausgeber

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-944380-62-9

Auflage

1. Auflage, März 2017

Ausführung

Paperback

Seitenanzahl/Umfang

80 Seiten, 89 Abbildungen

Verlag