Vom finsteren zum bunten Mittelalter

28,00 

Kategorie:

Beschreibung

Der Begriff vom finsteren Mittelalter ist nicht nur ein Kampfbegriff von Renaissance und Auf­klärung, der die jeweilige Gegenwart in hellerem Licht erscheinen lassen sollte. Auch die Mit­telalterverfilmungen zeigen oft ein Bild von schlechtem Wetter, Schmutz und Dreck als Kulisse der Handlungen. Was darin gedeiht, ist häufig brutale Gewalt und Herrschsucht. Andererseits ist das Mittelalterspiel im Reenactment und auf Märkten eher bunt und fröhlich, es wird mit Identitäten und Kulturen gespielt. Auch dafür gibt es im Mittelalter Ansatzpunkte. Das Aufspü­ren der Ambivalenzen in allen Zeitaltern ist angesagt im hermeneutischen Prozess von Alterität und Identität. Die 10. Tagung der Nibelungengesellschaft befasste sich unter dem Titel ›Vom finsteren zum bunten Mittelalter‹ mit diesem Fragenkomplex.

Zusätzliche Information

Autor/Herausgeber

Sprache

Deutsch

ISBN

78-3-944380-54-4

Auflage

1. Auflage, Juli 2017

Ausführung

Paperback

Seitenanzahl/Umfang

212 Seiten, 28 Abbildungen

Verlag