persona verlag

Lisette Buchholz gründete 1983 den persona verlag, um unbekannte Texte aus dem deutschen und österreichischen Exil zugänglich zu ma­chen. Im Lauf der Jahre hat sich das Programm erweitert, die politische Leitlinie ist jedoch geblieben. Es gibt Romane, Erzählungen, Briefe, Essays, Lyrik, Erinnerungen insgesamt 41 Bücher aus 13 Ländern.
In Würdigung seines literarischen Gesamtprogramms erhielt der Verlag 2001 und 2012 den baden-württembergischen Landespreis für literarisch ambitionierte kleinere Verlage

»Lisette Buchholz ist eine Entdeckerin. Anders als Kolumbus entdeckte sie keine Neue Welt, sondern fand literarische Texte, die in Gefahr standen, vom Novitätenwahn des Buchmarktes erdrückt zu werden.« Jens Brüning, Nordwestradio/Radio Bremen

Es werden alle 3 Ergebnisse angezeigt